Hier geht es darum dem einfachen, glücklichen Leben ein Stück entgegen zu gehen.

Freitag, 3. Februar 2017

Wochenglück 2017-05

Hornissen - Sonne - Bogenschießen

 

 
Ich nehme die schöne Idee von Denise "Fräulein Ordnung" auf .
Hier gibt es einen Rückblick auf meine Glücks-Momente der Woche.
 Und ich verlinke mich mit "Andreas Samstagsplausch".
🌅

Diese Woche war das Wetter grau in grau, kalt und nieselig.
Lediglich am vergangenen Wochenende konnte ich etwas Sonne einfangen.


Es war noch sehr früh und kalt,...



...als mein Mann sich auf den Weg machte, um dieses Hornissennest auf unserem Dachboden zu entfernen.



Direkt unter dieser Bodenluke stehen unsere Müllboxen.
Den ganzen Sommer über waren wir etwas angespannt wenn wir den Müll wegbringen mussten.
An unser Baumaterial kamen wir natürlich auch nicht.
Das hat sich jetzt geändert!




Hier kann man die Kälte sehen. Es ist früher Morgen. Der Hang trägt noch Rauhreif.




 
Die Sonne scheint...


Frühling naht...
...die Nachbarn lüften das Bettzeug...

...die Winterlinge blühen...

...oder streben der Sonne entgegen.

Die weiße Pfingstrose will auch Sonne sehen...

...genauso wie die Narzissen...

...und die Lenzrosen.

Fasziniert hat mich diese Fetthennenenblüte. Sie sieht aus, als würde ihr die Kälte nichts ausmachen.
Sie blüht sich scheinbar durch den Winter.

 Im Dunst geht die Sonne unter.
Schön das sie noch die Kraft hat die Umgebung orange zu färben.



Am nächsten Tag war es dann grau und nieselig.
Einen Farbtupfer hatte ich diesen Pfeilen zu verdanken.
 

Hier sieht man das Ergebnis der ersten Versuche im Bogenschießen.


Wir waren mit unserem Schwiegersohn und den Enkelkindern in der örtlichen Kieskuhle.
Bogenschießen ist ein toller Sport!




Ein neuer Tag - immer noch grau in grau.
Es wurde auch die ganze Woche über nicht besser.

Der Graureiher passt ins Farbbild.

Auch hier ein wenig Gräulich, kombiniert mit Strohgelb und Moosgrün.
Das Beet braucht dringend eine Überarbeitung.
Ehemals war es sehr schön.
Leider hatte man mir Blumen empfohlen, die zu dem Standort nicht passen.
Ich hatte mich leider auf den Vorschlag eingelassen.
Nun werde ich es in diesem Jahr auf`s Neue angehen und einen funktionierenden schönen Pflanzplan erstellen und umsetzen.
Ich bin schon gespannt wie es wird!




Am Mittwoch....immer noch grau.
Auch das Meer passt ins Schema.
Grau in grau in grau.......





🌅

Am Wochenende soll die Sonne wieder bei uns scheinen - und in der Woche auch!
Und kalt soll es werden
Die Bilder gibt es dann im kommenden Wochenglück!

Habt`s gut!
Bis zum nächsten Wochenende!
 

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    Danke für die wunderbaren Fotos, die ein bisschen Farbe in den grauen Alltag bringen. Bei den Hornissen, direkt über der Mülltonne hätte ich auch Schiß gehabt. Ich kann mir gut vorstellen, dass ihr froh seid, dass das Nest nun weg ist.
    Habt ein wunderbares Wochenende, hoffentlich mit ein bisschen Sonne (bisher sieht es hier allerdings eher noch nicht so aus).
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne,
      hier wird es gerade etwas heller.
      Hat der Wetterbericht im SH-Magazin gestern nicht etwas von Sonne in Dithmarschen gesagt? Ich drück Dir die Daumen!
      Liebe Grüße von Birgit

      Löschen
  2. Guten Morgen,
    wunderschöne Fotos - grau war auch hier die dominante Farbe.
    Bogenschießen cool. Mein Bruder macht das auch und er baut die Bogen und Pfeile selber.
    LG
    Ursula
    PS: Das mit den Horbissen ... ist gut das das Nest weg ist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ursula, ja, Bogenschießen ist richtig cool. Es könnte mein Sport werden. Nur auf das Ziel konzentrieren und sonst alles drum herum ausblenden.
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

      Löschen
  3. So faszinierend ein Hornissenbau ist, ich wollte auch keinen in meiner Nähe.
    Deine Frühlingsboten tun so gut in dem Nassgrauen Alltag.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pia, ich bin sehr froh, das die Hornissen dort nicht mehr nisten.
      Sie zeihen nämlich ins Haus oder verkriechen sich draußen im Kaminholz.
      Sobald es um sie herum warm wird kommen sie dann heraus und fliegen im Wohnzimmer umher. Da ist es dann mit der abendlichen Gemütlichkeit schnell vorbei.
      Ich gehe nachher raus, neue Frühlingsboten finden. Drück mir die Daumen, dass ich erfolgreich bin.
      Liebe Grüße von Birgit
      Hornissen

      Löschen
  4. Liebe Birgit,
    zauberhafte Bilder ! Dass die Winterlinge schon rauskommen ist ja faszinierend. Meine sind immer später dran. Dass eine Fetthennenblüte so lange überlebt ist ja auch verrückt ! Meine haben schon den ersten Frost im November nicht überstanden. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende !

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit, ja, schön dass die Winterlingen so früh sind.
      Ich habe sie bei meiner Schwiegermutter aus dem Garten. Dort habe ich mich auch schon immer über das frühe strahlende Gelb gefreut.
      Ich wünsche Dir, dass Deine auch bald so weit sind.
      Liebe Grüße von Birgit

      Löschen
  5. Was für schöne Fotos. Das sieht trotz des trübens Wetter sehr schön aus.
    Und interessant, das sich schon Frühlingsboten zeigen.
    Dir ein schönes Wochenende.
    Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sylvia, auch für Dich ein schönes Wochenende.
      Ich mache mich heute und morgen wieder auf die Suche nach Farbtupfern.
      Sicher werde ich fündig.
      Sei gegrüßt von Birgit

      Löschen
  6. Liebe Brigit,
    Wie schön, wenn man in dem derzeitigen Einheitsgrau doch schon wieder etwas lebendiges, farbiges in der Erde entdeckt.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi, ich bewundere die Pflanzen, die sich aus der Erde trauen. Und wenn sie dann noch so mutig ihre farbenfrohen Blüten präsentieren ist das einfach wundervoll.
      Liebe Grüße von Birgit

      Löschen
  7. Wunderschöne Einblicke gewehrst du uns durch dein schönen Fotos. Frühlingsboten? bei uns liegt noch alles im Winterschlaf.
    Habt ein schönes Wochenende
    LG Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Betty, Schleswig-Holstein, das Land zwischen den Meeren, scheint vom Frühling wirklich sehr privilegiert behandelt zu werden.
      Nord- und Ostsee und die Seen hier in der Holsteinischen Schweiz haben sich in diesem Jahr nur bis auf +3° abgekühlt. Da hat der Schnee keine Chance.
      Ich wünsche Dir, dass es auch bei Dir bald Frühling wird!
      Liebe Grüße von Birgit

      Löschen
  8. Wunderschöne Fotos! Ich mag besonders den Sonnenuntergang. Aber dass bei euch schon die ersten Blumen zu blühen anfangen, freut mich ungemein.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina,
      ich gehe sehr gerne zum Sonnenuntergang nach draußen. Er ist hier täglich anders und oft auch sehr farbenprächtig. Ich liebe es einfach die untergehende Sonne zu fotografieren.
      Liebe Grüße von Birgit

      Löschen
  9. sehr schöne frühlingshafte Fotos. Bei uns blüht noch überhaupt nichts. Noch nicht einmal die Zaubernuss, die eigentlich immer die Erste in unserem Garten ist.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Patricia,
      so wie der Winter bei Dir aussieht würde ich ihn sofort in mein Herz schließen. Schnee und Sonne gleichzeitig ist bei uns in Schleswig-Holstein die absolute Ausnahme. Wenn das passiert nehme ich mir einen Tag frei.
      Ein schönes sonniges Wochenende wünscht Dir Birgit

      Löschen
  10. Ach was würde ich gerne bei euch spazieren gehen. Stattdessen schlage ich mir die Zeit mit arbeiten tot. Auch wenn noch so vieles grau ist, so lässt sich der Frühling erahnen.
    Vor den Hornissen hätte ich auch Respekt gehabt.
    Liebe Samstagsgrüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      ja, hier ist es einfach traumhaft.
      Mit 8 Jahren war ich zum ersten mal im Ferienlager in der Holsteinischen Schweiz und habe mich schon als kleines Mädchen in die Landschaft verliebt. 22 Jahre später verliebte ich mich dann in einen Mann der dort wohnte.Nun leben wir schon 27 Jahre gemeinsam in dieser wunderbaren Gegend und lieben sie so sehr. Zufälle gibt es ja nicht 😉.
      Hoffentlich musst du nicht mehr so viel arbeiten. Ich wünsche dir Zeit zum Spazierengehen!
      Sei herzlich gegrüßt von Birgit

      Löschen
  11. Liebe Birgit,
    rein zufällig bin ich hier auf Deinem Blog gelandet und durfte dann gleich eine richtig gute Woche "mit Dir erleben"! Es hat richtig Freude gemacht! Danke!
    Ich dachte ja immer, bei Euch sei es deutlich kühler, als hier im Südwesten...
    Aber Deine Pflänzchen sprechen da eine ganz andere Sprache. Sie scheinen sehr neugierig, so wie sie schon aus der Erde spitzen!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      schön dass ich Dir etwas Freude mit meinem Blog bereiten konnte.
      Ja, hier ist die Natur an manchen stellen schon ein wenig Frühlingshaft und versucht unser norddeutsches grau in grau zu vertreiben.
      Gestern konnte ich auch schon die aufblühenden Cyclamen fotografieren.
      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen