Hier geht es darum dem einfachen, glücklichen Leben ein Stück entgegen zu gehen.

Samstag, 25. Februar 2017

Glück selber machen 2017-08

Tun was gut für mich ist!


Woche 04
EHEFRAU + LEBENSPARTNERIN


Zur Erklärung für alle, die sich eventuell über meine Herangehensweise wundern.
1. bin ich durch und durch Planerin
2. habe ich eine Ausbildung in Projektsteuerung und Betriebsorganisation
😍Ich kann also gar nicht anders.
3. Das Eine oder Andere, von dem ich hier schreibe habe ich schon mal eine kurze Zeit getestet und für tauglich befunden.
Von nun an werde ich Woche für Woche gemäß meiner beiden Prioritätenlisten die Dinge angehen 

Prioritätenliste 1 - Meine Lebensrollen:

1. ICH - Mein Lebensglück

2. Beruf / Geldverdienen

3. Ehefrau + Lebenspartnerin

4. Mutter / Tochter / Schwester

5. Freundin / Soziale Kontakte

6. Hausfrau

7. Gärtnerin

 

Prioritätenliste 2 - Meine Grundvoraussetzungen um einfach glücklich zu leben:

1. Gesundheit

2. Finanzielle Unabhängigkeit

3. Freiheit + Freiraum

4. Zugehörigkeit

5. Natur

6. Schönheit, Sinnlichkeit, Genuss

 


Wie stelle ich mir mein glückliches Leben vor? Was wünsche ich mir?

Meine Wünsche sind meine Ziele!

 

 

Mein Ziel ist:

Ich lebe eine lebendige, glückliche Ehe


Zuerst hatte ich das Ziel: Ich lebe in einer lebendigen, glücklichen Ehe.
Dann wurde mir klar, dass das so nicht geht.
Ich kann nicht erwarten, dass mein Mann sich ändert, damit ich unsere Ehe als lebendig und glücklich empfinde.
Nur ich kann etwas in meinem Sinne anstoßen und bewegen. Wenn es ihm dann gefällt - um so besser.
Mit dem Finger auf den Anderen zeigen und wenn du...., dann bin ich glücklich. Das geht gar nicht.

Was brauche ich um eine lebendige, glückliche Ehe zu führen? Was kann ich dafür tun?
Immer wieder habe ich mal kurz darüber nachgedacht, wenn es mal nicht so gut lief. Danach habe ich das Thema wieder vergessen.
Nach 27 gemeinsamen Jahren ist vieles Alltag.
Viele Höhen und Tiefen haben wir gemeinsam bewältigt.
Wir kennen unsere Stärken und unsere Schwächen.
Wir wissen, dass wir beide die gleichen menschlichen Werte haben. Wie schön!
Wir wissen, das wir eher in- als extrovertiert sind.
Wir wissen, das wir einige gemeinsame Interessen haben
- und genauso viele oder eher mehr, die den Anderen nicht interessieren.
Wir wissen, dass wir völlig unterschiedliche Lebensbedürfnisse haben
Wir wissen, dass wir völlig unterschiedliche Problemlösungsstrategien haben.
So sind wir sehr strak, wenn wir uns offen austauschen und unsere Kräfte bündeln.
So sind wir sehr schwach, wenn wir unsere Kräfte gegeneinander richten.


Fange ich mal mit dem naheliegenden an. Eine lebendig, glückliche Ehe braucht

Zeit zu Zweit 

  • Freitagnachmittag und -abend im Terminkalender blocken für Zeit zu Zweit


Meine amerikanische Freundin hat date-nights mit ihrem Mann.
Der Babysitter kümmert sich dann um die beiden Kinder. Eine schöne Idee, die ich gerne aufnehme.

date-nights

  • Jedes 1/4-Jahr plane ich eine date-night für uns


Und sonst so:

?????

Spiegel Wissen 05/2016 hat zum Thema: Wie Liebe gelingt
Nachdem ich die Preishürde von 7,90 € genommen habe, hatte ich anregende Lektüre, die ich auch meinem Sohn und seiner Liebe ans Herz gelegt habe.
Dort gibt es ein Interview mit Guy Bodenmann. Ich finde, das es die Dinge ziemlich auf den Punkt bringt.
Bodenmann hat auch ein Buch geschrieben: Was Paare stark macht
Einen Blick ins Buch gibt es hier: Blick ins Buch: Was Paare stark macht
Dort werden viele interessante Fragen zur Partnerschaft gestellt. Fragen, die ich mir noch nie gestellt habe.
Diese Buch habe ich mir bestellt.
Den Preis von 39,00 € für ein Taschenbuch finde ich heftig. Wenn das Buch so gut ist, wie ich glaube, ist der finanzielle Einsatz allemal gerechtfertigt.

Noch ist das Buch nicht da.
Ich hoffe, dass ich darin viele Anregungen finden werde um neues und lebendiges Glück in meine Ehe zu bringen.
Die fünf Fragezeichen möchte ich bald los werden.

Ich halte euch auf dem Laufenden!
Bis zur nächsten Woche!


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen